Erziehungsbeistandschaft (§ 30 SGB VIII)

lesen TG 7

Diese Maßnahme richtet sich an Kinder, die in ihrer altersgemäßen Entwicklung beeinträchtigt sind.

Hintergrund sind häufig Beziehungsprobleme innerhalb der eigenen Familie, Störungen im Freundeskreis oder in der Schule, gepaart mit generellen Schwierigkeiten, mit den Anforderungen des Alltags zurecht zu kommen.

Das Angebot soll helfen, eigenes Verhalten besser reflektieren zu können, eigene Stärken zu erkennen und diese zielorientiert einzusetzen. Die Eltern der begleiteten Kinder / Jugendlichen werden parallel beraten und unterstützt. Die Betreuung innerhalb der Erziehungsbeistandschaft erfolgt lebensweltorientiert und in enger Kooperation mit den jeweiligen Jugendämtern.


Ambulante Maßnahmen

  • 1
  • 1